DACHBEGRÜNUNG

Das ist – sowohl aus optischen, als auch philosophischen und Nachhaltigkeitsgründen – ein sehr aktuelles Thema. Ein Stück grüner Natur in sein Lebens- oder Arbeitsumfeld integrieren zu können, wird in Zeiten ständig knapper werdender Ressourcen immer mehr zum echten Privileg.

Die Vorstellung, mitten in der Stadt auf seiner eigenen Wiese relaxen zu können, ist faszinierend und mit unserer Hilfe problemlos realisierbar. Dazu befriedigt das gute Gefühl, aktiv etwas für die Umwelt und die Verbesserung der Luftqualität getan zu haben.

Je nach den Umständen bieten sich Intensiv- oder Extensivbegrünungen an. Die erste Form ist eher aufwändiger, mit Stauden und Sträuchern, aber auch mit Rasenflächen oder Bäumen. Sie erfordert eine regelmäßige Versorgung mit Wasser und Nährstoffen.

Dagegen erhält sich eine extensive Begrünung weitgehend selbst und entwickelt sich von alleine weiter. Neben Kräutern, Gräsern und Moosen kommen dabei vor allem verschiedene Sedum-Arten zum Einsatz. In der Regel kann sie mit geringem Aufwand angelegt und unterhalten werden – eine
zusätzliche Bewässerung ist meistens nicht erforderlich.

Neben dem optischen Reiz bieten Dachbegrünungen zusätzlich auch eine Reihe wirtschaftlicher und klimatischer Vorteile:

  • Schutz der Dachabdichtung und Verlängerung der Lebensdauer, da ein mechanischer Schutz hergestellt und die UV-Strahlung absorbiert wird.
  • Verbesserung des Raumklimas durch Verdunstung des gespeicherten Regenwassers. Eine gute Dachbegrünung entspricht – je nach Ausführung – einem bis zu 80 mm dicken Dämmstoff.
  • Wasserrückhaltung. Da ein begrüntes Dach mehr als die Hälfte des jährlichen Niederschlags wieder verdunstet, werden Siedlungsentwässerung und Kläranlagen entlastet.
  • Verbesserung des Stadtklimas. Dachbegrünungen können Staub und Schadstoffe aus der Luft filtern. Zudem wird der Aufheizung der Stadt entgegengewirkt.
  • Ersatzhabitat. Es kann neuer Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten – beispielsweise Vögel und Schmetterlinge – geschaffen werden.

Für beide Begrünungsarten ist zur Anlage und Fertigstellung unbedingt ein erfahrenes Unternehmen mit guten partnerschaftlichen Beziehungen zur Industrie erforderlich. Fordern Sie bitte ausführliches Infomaterial an oder vereinbaren Sie einen Beratungstermin.